Die Kunst der Freien Meinungsäußerung (2013)

Plakatworkshop und Talkshows mit und für die Greizer Bevölkerung

»Die Kunst der Freien Meinungsäußerung« 2013 ©Stefan Schmidt, Martin Enderlein

Was bewegt die Greizer*innen?
Zu Themen wie Lohnpolitik, demografischem Wandel, Perspektivlosigkeit und neonazistische Tendenzen, aber auch über das alltägliche Miteinander entwickelten wir eine Plakatserie und hängten sie im gesamten Stadtraum aus. In Bezug zu den diesjährigen Wahlplakaten bekamen unsere Fragen und Kommentare noch mehr Tragweite. Wir arbeiteten sowohl mit einer Ästhetik, die hier Anklang findet, als auch mit dem lokalen Dialekt.

Um unsere Themen öffentlich zu diskutieren, luden wir zu drei TALKSHOWS mit lokalen Expert*innen ins Festivalzentrum ein.

WAS IS’ MIR WAS WERT ? – mit Heike Seiler (Sozialarbeiterin) und Jürgen Wolf (Filmemacher)

BEZIEHUNG / ERZIEHUNG – mit Anja-Maria Vetter (Freie Schule Elstertal) und Johannes Reiher (Direktor der Regelschule Greiz-Pohlitz)

WIR LEBEN NOCH ! – mit Barbara Ebert (Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs) und Wolfgang Fesenmeyer (Psychotherapeut)


Werkstatt und Intervention auf dem XXII. Greizer Theaterherbst

Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit Stefan Schmidt, Martin Enderlein, Sabine Petri, Jens Schulze, André Gottschalk, Heike Seiler, Franziska Barth, Jürgen Wolf, Anja-Maria Vetter, Johannes Reiher, Barbara Ebert und Wolfgang Fesenmeyer.